Bosch Cookit – der neue Alleskönner in Deiner Küche

Bosch Cookit, der neue Allrounder für Deine Küche, eine Küchenmaschine der Superlative wurde vor wenigen Monaten angekündigt und war bereits auf der IFA 2019 zu bestaunen. Die vielversprechenden Features machen neugierig auf das Gerät der Extraklasse. Bereits im Februar 2020 wird es soweit sein und der Bosch Cookit ist für den Preis 1299€ (Hersteller Angabe Bosch) vorbestellbar. Zur genauen Auslieferung der Geräte sind noch keine Daten bekannt. Es wurde eigentlich schon zu Weihnachten 2019 auf den Verkauf gehofft, aber Bosch hatte im September bereits angekündigt, dass das Gerät nicht vor Frühjahr 2020 auf dem Markt erscheinen wird. Und nun ist es bald soweit. Schauen wir uns die verschiedenen angebotenen Features dieser Küchenmaschine einmal genauer an. Was macht sie eigentlich so besonders immerhin ist es „nur“ eine Küchenmaschine! 🙂

Ich bin wirklich gespannt wie ein Flitzebogen und freue mich darauf, den Cookit endlich in den Händen zu halten und genau auf Herz und Nieren für Dich zu prüfen. Den Erfahrungsbericht, sowie Bilder und kleine Videoauschnitte erhältst Du natürlich hier. Aber bis es soweit ist, schauen wir doch erst einmal auf die Features, die der Cookit mit sich bringt. Die Versprechen sind gross, ebenso die Erwartungshaltung der Kunden. Insbesondere deshalb, da er als erster „wirklicher“ Konkurrent des Thermomix gehandelt wird.

Viele KundInnen kennen oder besitzen bereits den Thermomix und werden hier einige Parallelen entdecken. Das ist übrigens kein Zufall, sondern gewollt. Der Cookit spielt mit dem Thermomix in der gleichen Liga. Beides sind Küchenmaschinen mit vielen extra Funktionen die eine Geling-Garantie offerieren und durch „guided cooking“ (angeleitetes Kochen) das Zubereiten von Speisen erleichtern sollen. Thermomix Kennerinnen nutzen in diesem Fall die Cookiedoo Funktion und bekommen exakte Angaben und Einstellungen direkt Schritt für Schritt über das Display vom Gerät gemeldet.

Bosch Cookit Features

Welche Features bietet der neue Bosch Cookit? Mit Spannung wurde er erwartet, insbesondere was die Funktionsweise, Features und Zubehör angeht. Auf der Ifa konnte man sich einen ersten Eindruck vom Cookit verschaffen und es fühlte sich an, als könne er quasi alles. Da wurde gehechselt, angebraten, geschnitten, gestifftelt, dampfgegart und natürlich gekocht. Und in meinem Fall würde er auch für die DIY Naturkosmetik zum Einsatz kommen. Wahnsinnig interessant sind tatsächlich die Gramm genau Waage und die absolute Temperaturkontrolle – übrigens ist das auch toll für die Herstellung von selbst gemachten Pralinen (aber das nur als kleine Randbemerkung).

Bosch Küchenmaschine
Bosch MUM56340 Styline Küchenmaschine – per Klick zum Produkt *Affiliate Link Foto Amazon

Ähnlich wie man es bereits von anderen Küchenmaschinen kennt, z.B. der Bosch MUM56340 Styline Küchenmaschine gibt eine Menge Zubehör, die die jeweilige Zubereitung der Gerichte deutlich vereinfacht. Übrigens auch ein sehr tolles Gerät. Wenn es Dir nur um eine Küchenmaschine mit Extras geht – Du aber keine One Pot oder Anbrat-Gerichte kochen möchtest bist Du hier richtig aufgehoben. Natürlich auch zu einem deutlich geringeren Preis.

Wer braucht den nun den neuen Bosch Cookit?

Jeder :-)! Jede!
Nein, im Ernst. Brauchen ist ja immer so eine Sache …. Sagen wir es so, es kommt auf Deine Vorlieben an. Liebst Du zum Beispiel die vielen Möglichkeiten des Thermomix so könnte das Bosch Gerät für Dich sehr interessant sein. Es ist ähnlich, aber für meinen Geschmack noch besser auf die verschiedenen Kochbedürfnisse abgestimmt. Warte wir ab, bis das Gerät verfügbar ist und schauen dann, wie es sich im Alltag bewährt.

Bosch Cookit vs. Thermomix von Vorwerk

Der Bosch Cookit wird immer wieder mit dem altbekannten Thermomix von Vorwerk verglichen. Und das wohl zu Recht. Denn mit diesem Gerät ist es Bosch gelungen, einen ernstzunehmenden Konkurrenten zum Thermomix auf den Markt zu bringen. Auch preislich spielen beide Geräte in der gleichen Liga und sind im Hochpreis Segment angesiedelt.

Im Gegensatz zum Thermomix ist der Cookit (zum Glück) freiverkäuflich und nicht über sogenannte Repräsentaten zu beziehen, da Bosch kein Networkmarketing betreibt. Das heisst, es müssen nicht erst „Kochparties“ veranstaltet werden, damit man anschliessend ein solches Gerät erstehen kann.

Worin unterscheiden sich die beiden Geräte, Cookit vs. Thermomix

Bosch Cookit
Bosch Cookit – original Bild Bosch.com

Liest man sich die Beschreibung vom Cookit und Thermomix durch, so finden sich auf Anhieb viele Übereinstimmungen. Beide Geräte sind wahre Alleskönner. Sie bieten guided cooking und eine Gelinggarantie. In beiden Geräten lässt sich rühren, mixen, wiegen, kochen, dampfgaren etc. und neuerdings sogar anbraten.

Der Thermomix ist auch bei seiner neusten Generation seinem Design treu geblieben. Ein hoher Topf mit 2,2Liter Fassungsvermögen – unten im Topf befinden sich die bekannten Messer. Hier hat Bosch auf einen breiteren Topf gesetzt, der zudem ein grösseres Fassungvermögen von 3 Litern bietet. Für Eintöpfe und Suppen ist der grosse Topf eine wahre Freude – stößt man bei 2,2 Litern inkl. der Messer doch schnell an seine Grenzen.

Des Weiteren bietet die breitere Topffläche des Cookit die Möglichkeit 3 Steaks gleichzeitig anzubraten. Und zwar wirklich anzubraten. Der Topf lässt sich unabhängig von irgendwelchen Programmen auf max. 200 Grad C. erhitzen und kann somit Fleisch gezielt scharf anbraten. Im neuen Thermomix T6 ist anbraten nur innerhalb bestimmter Rezepte möglich und kann nicht einzeln angesteuert werden. Ausserdem kann auch kein Fleisch oder Gemüse im Topf ausgelegt werden, um es anzubraten.

Da der Cookit mit allerlei Zubehör „kommt“ bietet er ergänzende Funktionen die der Thermomix nicht hat. Das beste Beispiel: Salat. Wer schon einmal einen Salat im Thermomix zubereitet hat, weiss, dass dieser nur gehäckselt werden kann (wählt man eine zu hohe Stufe ist der Salat nicht mehr als solcher erkennbar :-)) ich muss an dieser Stelle gestehen, dass mir genau dieses schon passiert ist). Der Cookit bietet, wie bei den anderen Küchenmaschinen von Bosch Zubehör, um z.b. Gurken in Scheiben zu schneiden, Karotten zu stifteln, Kartoffeln zu reiben … es wird nicht nur gehäckselt. Weiterhin gibt es zur Teigverarbeitung richtige Rührer (wie man sie von Handmixern kennt). Der Zubereitung und Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt.

Auch Dampfgaren, wie wir es mit dem Varoma vom Thermomix bereits kennen, setzt der Cookit um. Da das Gerät ganz neu auf den Markt kommt und Bosch vorher noch keine Küchenallrounder dieser Art im Angebot hatte, ist die Rezeptsammlung des „guided cooking“ (angeleitetes Kochen) bisher mit nur 200 Rezepten noch ein bisschen klein. Von Herstellerseite wird jedoch bereits signalisiert, dass bereits dran gearbeitet wird, diese ständig zu vergrössern. Schaut man sich den Werdegang des Thermomixes an, der nicht zu letzt auch von den vielen Rezepten seiner Community lebt, wird es vermutlich beim Cookit nicht anders sein. Findige Köche und Köchinnen werden schnell neue Gerichte mit dem Gerät kochen.

Was der Thermomix dem Cookit voraus hat!

Im Gegensatz zum Cookit, ist der Thermomix in der Lage Mehl oder auch Kaffee zu mahlen. Wer also seine Priorität auf diese Eigenschaft gelegt hat, wird mit dem Cookit nicht glücklich. Alles andere, so wie es zur Zeit scheint, kann der Cookit mindestens genau so gut wie der Thermomix (wenn nicht sogar noch besser, aber das bleibt abzuwarten).

Die Begeisterung für den neuen Cookit ist hoch, wie sich das Gerät am Markt etablieren wird, wird man sehen. Ich persönlich, als begeisterte Thermomixnutzerin freue mich schon auf ihn.

Wo kann man den Bosch Cookit kaufen?

Der Cookit wird laut Angabe des Herstellers ab Februar 2020 für 1299 Euro im Bosch Online-Shop bestellbar sein. Warten wir also gespannt auf das tolle Gerät!

Dieser Beitrag wird aktualisiert, sobald der Cookit im Einsatz ist.

Vielleicht interessieren Dich auch Rezepte mit dem Thermomix:

z.B. Kürbissuppe Hokkaido

2 KOMMENTARE

  1. Ich bin schon ganz gespannt auf den Cookit ! Aber jetzt ist der Februar schon fast zu Ende, und der Cookit ist immer noch nicht zu kaufen.Es gibt nicht mal einen neuen Newsletter.

    • Hallo Susanne,
      ja das stimmt! Ich wundere mich auch, dass es noch keine neuen Nachrichten gibt… hiess es doch, dass er ab Ende Februar vorbestellbar sein sollte. Sehen wir es positiv und warten ab, vielleicht gibt es ja nächste Woche einen neuen Newsletter. Zumindest ist bisher auch noch keine Terminverschiebung bekanntgegeben worden.

Hinterlasse doch gerne einen Kommentar ♡

Schreib Deinen Kommentar
Bitte gib Deinen Namen hier ein